5 Jahre EU Agentur für Grundrechte

Rückblicke und Perspektiven

Audio-Podcast

Contributed by the Research Platform for Human Rights in the European Context

Bundeskanzleramt, 18.06.2012

Podium:

  • Gerhard Hesse | Bundeskanzleramt
  • Morten Kjaerum | EU Agentur für Grundrechte
  • Katharina Pabel | Johannes Kepler Universität Linz
  • Friso Roscam-Abbing | EU Agentur für Grundrechte
  • Manfred Nowak | Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte, Universität Wien
  • Hannes Tretter | Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte, Universität Wien
Moderation:
  • Christa Zöchling | profil
______________

Am 1. März 2007 wurde, mit Verordnung des Rates Nr. 168/2007 vom 15. Februar 2007, die Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (FRA) in Wien eingerichtet. Sie folgte – mit erweitertem Mandat – der Europäischen Stelle zur Beobachtung von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit (EUMC) nach und steht seither den Gemeinschaftsorganen und Mitgliedstaaten bei der Umsetzung von EG-Recht mit grundrechtlicher Expertise zur Seite.

Außerdem dient die Agentur als Anlauf- sowie Schnittstelle für sämtliche Institutionen und AkteurInnen im Grundrechtsbereich, auf europäischer und nationaler Ebene. Hannes Tretter ist seit 2007 das unabhängige Mitglied für Österreich im Verwaltungsrat der FRA. Der Verwaltungsrat wirkt an der Erarbeitung des Mehrjahresprogramms der Agentur mit, ist für die Festlegung des jeweiligen Jahresarbeitsplans und der Haushaltsplanung sowie für die Annahme der Jahresberichte und die Bestellung oder Entlassung des/r Direktors/in der FRA zuständig. Das Mandat ist auf 5 Jahre beschränkt und läuft somit mit Juni 2012 aus. Ab Juli 2012 ist Manfred Nowak neues österreichisches Mitglied im Verwaltungsrat der Agentur ab seine Stellvertreterin ist Katharina Pabel.

Weblink: 

EU Grundrechteagentur

 

0 Comments

You can be the first one to leave a comment.

Leave a Comment